Zähler

07.08.2010 Bisher der beste Tag, Oberi Wengi

Die Basis scheint für die Alpen zu tief. Zudem ist der Jura näher. Wieder zusammen mit den Herzog-Brothers. Dieses Mal startet Roli als einer der Ersten, bekundet aber einige Mühe die Höhe zu halten und so werden wir (Urs und ich) zu kleinen Feiglingen... wir warten noch etwas.

Als nach etwas 10 Minuten die Ablösungen doch immer kräftiger werden, starten auch wir zwei. Nach kurzen Hin und Her können wir schliesslich eindrehen und langsam den Startplatz überhöhen. Viele Piloten tun es uns gleich und die Luft über (und unter) der Oberen Wengi ist voll von bunten Gleitschirmen.

An der Basis angekommen (ca. auf 1700 m) gehts los in Richtung Westen. Den Brandberg lasse ich links liegen und fliege direkt in Richtung Moutier, wohlwissend, dass im Falle eines Absaufers ein längerer Spaziergang mit Gepäck ansteht. Urs wählt die längere Route via Brandberg, kommt aber kurz vor Moutier wieder zur hinteren Krete.

Die Bedingungen werden immer besser und ich muss einmal sogar zur Steilspirale greifen um nicht in der Wolke zu verschwinden. Diese sind zum Glück nicht sehr hoch und bilden eigentlich keine Gefahr.

Bein Mont Soleil entscheide ich mich zur Umkehr, meine Blase teilt mir eigentlich mit, dass eine Landung nicht so schlecht wäre. Ich kann aber durchhalten und fliege nun an der vorderen Krete zurück über den Grenchenberg, Hasenmatt, Weissenstein. Am Funk vergewissere ich mich das Tango nicht aktiviert ist und freue mich, dass man nun bis an die Basis aufdrehen darf. Diese ist inzwischen auf über 2100 Meter angestiegen.

Allerdings wird die Thermik etwas schwächer und ich muss nun auch vermehrt um Höhe kämpfen. Das Ziel (der Startplatz) ist nun bereits in Sicht und ich will auf keinen Fall jetzt noch zu tief kommen und landen müssen. Die zahlreichen Segelflieger sind eine gute Hilfe, sie markieren fast alle guten Schläuche.

Über dem Balmberg kann ich nochmals aufdrehen und fliege nun direkt via Oberi Wengi zum Landeplatz in Matzendorf. Roli empfängt mich dort, er ist wenige Minuten zuvor gelandet.

Für mich definitiv der beste Tag dieses Jahres, zumindest hier in der Schweiz. Vielleicht gibts morgen noch einen Flug, dann kann ich beruhigt die 1 1/2 wöchige Geschäftsreise antreten ohne gleich an Entzugserscheinungen zu leiden :-)

Karte mit Flug

  • Fotos

  • Flug Details

    IGC Datei der Flugroute zum herunter laden.

    Startzeit 11:57 UTC
    Dauer 5:21
    Geflogene Distanz 104 km
    Maximalhöhe 2200 ü.M.
  • Kommentar

    Du kannst hier deinen eigenen Kommentar hinzufügen
    Name oder EmailDein Kommentar
    codecodecodecode

    SPAM Schutz: Kopiere den Code aus dem Bild links in dieses Feld.

    Ich freue mich über deinen Kommentar. Gib bitte den richtigen Namen oder deine Email Adresse an. Softtoys.com behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, z.b. wenn diese missbräuchlich gemacht wurden oder gegen Moral und/oder geltendes Recht verstossen.
    Einmal eingegebene Kommentare können nur von Softtoys.com gelöscht werden.