Zähler

05.08.2003 Nicht ganz Hundert, Fiesch Schweiz

Nochmals Fiesch. Es ist gewitterhaft und tatsächlich baut sich schon früh eine CB im Süden des Simplon\'s auf, die es zu beobachten gilt. Ich flieget wie immer zuerst das Goms hinauf und wende auf der Höhe des Sidelhorns. Die Thermik ist gut, ich komme relativ schnell voran. Trotzdem gelingt es mir nicht mit meinem XRay mit meinem Kollegen mitzuhalten. Auf dem Rückweg drehe ich östlich des Startplatzes Heimat wieder auf, als etwa 30-50 Meter neben mir ein Pilot in einer Steilspirale and mir vorbei schraubt. Ich sehe, dass er einen kleineren \'Verhänger\' hat. Allerdings macht er, soweit ich sehe, keine Anstalten diese Spirale auszuleiten. Ich muss zusehen wie er mehr als 500 Meter hinunter spiralt und zwischen den Lawinenvebauungen einschlägt ohne an seinen Notschirm geworfen zu haben. Ich ziehe die Handschuhe aus und klaube mein Mobiltelefon hervor, rufe die Rega and und gebe ihnen die Koordinaten und Beschreibung der Absturzstelle durch. Dann drehe ich und sehe wie bereits ein weitere Pilot mit eingeklappten Ohren zur Landung ansetzt.

Ich werde hier kaum gebraucht, also fliege ich in Richtung Riederfurka weiter. Den Helikopter höre ich nach etwa 10 Minuten anfliegen. Ich fliege über Nesseln, Wiwannihorn in Richtung Goppenstein. Kurz vor Goppenstein treffe ich auf Roland Herzog, der bereits umgekehrt hat. Angesichts des immer grösser werdenden Gewitterzelle im Süden beschiesse ich ebenfalls umzukehren. Ich drehe nicht mehr auf und fliege immer dem Hang entlang Richtung Bettmeralp und Fiesch.

Das Gewitter wird jetzt von Minute zu Minute grösser und mittlerweile sind wir zu viert. Keiner dreht mehr auf und trozdem erreichen wir den offiziellen Landplatz in Fiesch mit mehr als genug Höhe. Das Abbauen der letzten Meter gestaltet sich ziemlich schwierig, überall gehts hoch und es sind sehr viele Piloten im Landeanflug.

Ich lande keine Minute zu früh, kaum bin ich am Boden kehrt der Wind und beginnt böhig aus der Richtung des aufzihenden Gewitters zu blasen. Im nachhinein sind wir alle schokiert wie schnell sich das Ganze zusammengebraut hat.

  • Fotos

  • Flug Details

    Geflogene Distanz 99.5 km
  • Kommentar

    Du kannst hier deinen eigenen Kommentar hinzufügen
    Name oder EmailDein Kommentar
    codecodecodecode

    SPAM Schutz: Kopiere den Code aus dem Bild links in dieses Feld.

    Ich freue mich über deinen Kommentar. Gib bitte den richtigen Namen oder deine Email Adresse an. Softtoys.com behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, z.b. wenn diese missbräuchlich gemacht wurden oder gegen Moral und/oder geltendes Recht verstossen.
    Einmal eingegebene Kommentare können nur von Softtoys.com gelöscht werden.