Zähler

20.07.2003 Hammertag knapp verpasst, Schweiz

Nach dem gestrigen Flug musste ich in Disentis Übernachten und mit dem ersten Zug nach Fiesch zurückkehren wo mein Auto stand. Also möglichst eine geschlossene Aufgabe. Allerdings plane ich mal was anderes. Andermatt retour. Zuerst bis kurz vor die Riederfurka, dann das Goms hoch. Um 12:00 setze ich zur Talquerung in Richtung Bellwald an. Die Basis ist bereits auf etwa 3200 Metern, nicht schlecht.

Das Goms hinaus läufts wie am Schnürchen. In weiger als einer Stunde bin ich über dem Sidelhor, respektive kurz vor dem Grimsel. Der Totensee zeigt keine Wellen, der Nägleisgrat sieht gut aus. Ich quere. Am Näglelisgrat kann ich an der genau gleichen Stelle wie gestern wieder eindrehen und mich an die Basis drehen. Ich lasse mir Zeit und hole die letzen Meter raus. Zwei Schirme sind weiter hinten einer ist etwas höher, einer einiges tiefer als wir alle zur Querung des Furkas ansetzen.

Der rote, tieffliegende Schirm mit dem Rohnegletscher gibt ein schönes Foto ab. Allerdings habe ich etwas Erbarmen mit ihm, er wird es nicht einfach haben den Furka zu knacken. Mir geht es besser, allerdings muss auch ich durch die Abschattung hindurch und finde erst etwas links vom hiesigen Startplatz wieder Anschluss. Erst zaghaft, dann immerr schneller gehts wieder rauf and die Basis.

Nun gehts flott Richtung Andermatt. Ich sehe dass einige Gleitschirme ihre Mühe haben vor der Schöllenen nochmals an die Basis zu kommen. So drehe ich nochmals so hoch wie ich kann und setze zur Querung an den Nätschen an. Ich erreiche die Krete etwas höher als am Vortag, kann aber beim Windgenerator den Schlauch nicht finden. Einige Piloten haben bereits aufgegeben und gehen in Andermatt runter. Ein weisser Schirm fligt in Richtung Oberalp, ist allerdings sehr tief. Ob er es wohl schaffen wird ?

Ich finde schliesslich weit draussen einen schwachen Schlauch und drehe mich geduldig Meter um Meter in die Höhe. Schliesslich gehts immer besser und ich bin wieder auf über 3000 Meter. Soll ich nun in Richtung Disentis ? Es sieht gut aus. Oder soll ich zurück nach Fiesch. Nun bereue ich es mit dem Auto gekommen zu sein. Schliesslich fliege ich in Richtung Fiesch. Der Gegenwind ist spürbar, teilweise gehts nur mit 15 Stundenkilometern vorwärts. Der Furka liegt im Schatten und ich fliege bis Tiefenbach, finde aber keinen Anschluss mehr. Zurück nach Realp, wo ich nach etwas über 3 Stunden lande.

  • Fotos

  • Flug Details

    Dauer 3:20
    Geflogene Distanz 75 km
  • Kommentar

    Du kannst hier deinen eigenen Kommentar hinzufügen
    Name oder EmailDein Kommentar
    codecodecodecode

    SPAM Schutz: Kopiere den Code aus dem Bild links in dieses Feld.

    Ich freue mich über deinen Kommentar. Gib bitte den richtigen Namen oder deine Email Adresse an. Softtoys.com behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, z.b. wenn diese missbräuchlich gemacht wurden oder gegen Moral und/oder geltendes Recht verstossen.
    Einmal eingegebene Kommentare können nur von Softtoys.com gelöscht werden.