Zähler

04.09.2004 PARAfest, Flims, Schweiz

Alle Jahre wieder, organisiert der Gleitschirmclub PARAnoia in einer Berghütte in Flims das PARAfest. Ein zweitägiger Anlass bei dem das gemütliche Beisammensein mit Gleitschirm Kollegen/innen und deren Familien ebenso wichtig ist wie das Fliegen. Übernachtet wird in der Hütte nachden bis spät in die Nacht gefestet wird.

Dieses Jahr konnte der Anlass wieder mal durchgeführt werden, das Wetter spielt mit, sogar das Sitzen im Freien am Abend war durch die recht angenehme Temperatur ein Vergnügen. Daniel Hack zusammen mit seiner Familie sorgte für den kulinarischen Höhepunkt, das Abendessen am Samstag. Der Anlass war sehr gut besucht: Etwa 40 Leute kamen zusammen, das Matratzenlager war auf alle Fälle bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Kinder waren dabei, das jüngste etwa minus einen Monat alt :-)

Ich nahm die Gelegenheit war und holte meinen Bi-place aus dem Keller. Zwar schon 10 Jährig, fliegt aber noch einwandfrei. Tamsyn (8 Jahre) und Caitlyn (6 Jahre) bearbeiteten mich schon länger, beide wollten wieder mal mit fliegen. Das letzte Mal lag schon eine ganze Weile zurück und freuten wir uns alle Drei auf die gemeinsamen Flüge. Ich macht in der Folge 5 Flüge, drei von der Naraus und zwei vom Cassons Grat. Zwar konnte ich die Thermik am Sonntag nur bedingt ausnützen, das Timing und der alte Schirm waren dazu einfach nicht gut genug, aber es machte trotzden riesen Spass. Dank noch den zwei Pilotinnen die mir am Cassons nach dem Startabruch halfen den Schirm wieder auszubreiten.

Der Start mit kleinen Kindern ist zwar relativ einfach, da diese bereits in der Aufziehphase abgehoben werden, Risiken darf man hier aber einfach keine eingehen. Desswegen brach ich den Start zweimal ab, als beim Hochziehen der Schirm nicht schön gerade über mich kam. Mit dem Solo-schirm hätte man hier kaum abgebrochen.

Ein kleiner Wehrmutstropfen: Flims ist nicht sehr Familienfreundlich: es ist schw%&@@ne teuer. Allein die Talfahrt von der Foppa (unterste Station) kostet für 1 Erwachenen und 2 Kinder 17 Franken (Halbtax wird nicht akzeptiert), die Parkgebür für etwas mehr als 24 Stunden wurde mit 27 (siebenundzwanzig) Franken in Rechnung gestellt. Schade, aber als Ferien- oder Wochenend-Gast sieht uns Flims nicht so schnell wieder.

  • Fotos

  • Kommentar

    Giuseppina RüeggGuten Tag

    Darf ich das Foto "Start mit Tochter, Foto von Martin Gassner für ein Lehrmittel für die 4.-6

    Klasse brauchen? giusi.rueegg@bluewin.ch

    Tamsyndas ben ja ich!!!!
    Du kannst hier deinen eigenen Kommentar hinzufügen
    Name oder EmailDein Kommentar
    codecodecodecode

    SPAM Schutz: Kopiere den Code aus dem Bild links in dieses Feld.

    Ich freue mich über deinen Kommentar. Gib bitte den richtigen Namen oder deine Email Adresse an. Softtoys.com behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, z.b. wenn diese missbräuchlich gemacht wurden oder gegen Moral und/oder geltendes Recht verstossen.
    Einmal eingegebene Kommentare können nur von Softtoys.com gelöscht werden.