Zähler

24.04.2003 Ein Traum geht in Erfüllung, Oberi Wengi, Schweiz

Start um ca 12:30, Links von Startplatz ist Kratzen angesagt, die vielen Schirme machens nicht einfacher, Ich fluche über den einen oder anderen Piloten, der mich zwingt meine Kurve später anzusetzen oder auszuweichen. Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass der eine oder ander Pilot über mich flucht. Schliesslich sind alle an der Basis, ausser mir. Ich kämpfe eine geschlagene Stunde, bis ich endlich die Krete überhöhen und an die Basis gelange.

Die Thermik ist zerissen und vom Südwest Wind stark versetzt. Ich fliege, wie alle, in Richtung Westen. Über Gänsbrunnen kehre ich schliesslich um, nachdem meine Vorwärtsgeschwindigkeit weniger als 18 km/h beträgt und jeder Schlauch mich wieder in Richtung Oberi Wengi versetzt.

Nun gehts etwas flotter voran, mit teilweise über 50 km/h (unbeschleunigt) gehts wieder zurück zum Startplatz, dann Richtung Hochwacht, Waldenburg. Die Basis ist zwischenzeitlich auf etwa 2800 Meter, im Jura schon was besonderes. Das Fliegen ist schwierig, zum Teil muss ich mich in 0.5 m Schläuchen nach oben kämpfen, während es anderswo wieder mit über 6 Metern in die Höhe geht.

Weiter gings über die Geissfluh, Wasserfluh nach Veltheim, vorbei an Olten, Aarau, Wildegg. Ich werde immer angespannter: Heute könnte ich es schaffen, der Flug nach Hause - nach Niederrohrdorf am Mutschellen.

Je näher ich dem Birrfeld komme, desto mehr muss ich nun auf die Höhe achten, irgendwo hier beginnt die Luftstrasse. Ich beobachte die Segelflieger und halte mich an deren Flughöhe. Über Veltheim kann ich nochmals, zusammen mit einem Segelflieger Höhe machen, nun muss ich entscheiden ob ich links Richtun Baden oder rechts Richtung Mellingen fliegen soll und so den Flugplatz Birrfeld umfliegen soll. Ich entscheide mich schliesslich für die direktere Linie, da ich nun mein Ziel in greifbarer Nähe habe. Ich fliege knapp durch die 5 km Zone des Flugplatzes Birrfeld, allerdings über 1000 Meter höher, da sollte ich den Flugbetrieb auf keinen Fall stören. Ich überquere die Reuss auf etwa 1500 Meter über Meer und gleite in Richtung Fislisbach und Niederrohrdorf. Unser Haus kann ich bereits sehen. Nach fast 5 Stunden Flugzeit lande ich am Dorfeingang meines Wohnortes. Ein Traum ging in Erfüllung.

  • Fotos

  • Flug Details

    Startzeit 12:30 UTC
    Dauer 4:25
    Geflogene Distanz 84 km
  • Kommentar

    Du kannst hier deinen eigenen Kommentar hinzufügen
    Name oder EmailDein Kommentar
    codecodecodecode

    SPAM Schutz: Kopiere den Code aus dem Bild links in dieses Feld.

    Ich freue mich über deinen Kommentar. Gib bitte den richtigen Namen oder deine Email Adresse an. Softtoys.com behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, z.b. wenn diese missbräuchlich gemacht wurden oder gegen Moral und/oder geltendes Recht verstossen.
    Einmal eingegebene Kommentare können nur von Softtoys.com gelöscht werden.